Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Kreis Viersen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Viersen



Auszeichnung für Akademie

Logo Demografie Aktiv

Die Paritätische Akademie, ein Tochterunternehmen des Paritätischen NRW, erhält das Siegel Demografie Aktiv. Denn seien es anstehende Rentenaustritte, gesundheitliche Aspekte oder die Belastung im Arbeitsalltag: Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelte die Akademie eine betriebliche Strategie, die eine ganzheitliche, gute Unternehmensführung und die Personalentwicklung nachhaltig verfolgt. Mehr


Wohlfahrtsverbände in NRW fordern Abschaffung von Hartz IV-Sanktionen

Logo der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW, darunter auch der paritätische NRW, begrüßen die Überprüfung der derzeit geltenden Sanktionsregelungen durch den Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales am Montag, 29. Juni. Die Verbände fordern die Abschaffung der Sanktionen bei den unter 25-Jährigen. Die Leistungen von Unterkunft und Heizung müssen in jedem Fall und stets unangetastet bleiben. Mehr


Paritätischer fordert tiefgreifende Neuordnung der europäischen Flüchtlingspolitik

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Eine tiefgreifende Neuordnung der europäischen Flüchtlingspolitik fordert der Paritätische Wohlfahrtsverband und verlangt insbesondere von der Bundesregierung mehr Engagement auf diesem Feld. Es sei eine Frage von Humanität und Moral, den Flüchtlingen, die über das Mittelmeer Zuflucht in Europa suchen, in ihrer Not zu helfen. Notwendig sei eine völlig neue Verantwortungsteilung innerhalb der EU. So fordert der Verband ein Recht der Asylsuchenden auf freie Wahl des Zufluchtslandes. Statt Quoten sei ein finanzieller Ausgleich zwischen den Aufnahmeländern zu vereinbaren. Der Paritätische hat hierzu mit PRO ASYL und anderen Organisationen heute in Berlin ein Positionspapier vorgelegt. Mehr


Alterung: Studie untersucht Konzepte von NRW-Kommunen

Logo des VdK NRW

Wenn vom demografischen Wandel die Rede ist, werden meist düstere Bilder heraufbeschworen. In der Tat sind viele Städte und Gemeinden in NRW noch nicht hinreichend auf die tiefgreifenden Veränderungen durch die Bevölkerungsentwicklung vorbereitet - doch es gibt auch positive Beispiele. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die im Auftrag des Sozialverbands VdK Nordrhein-Westfalen, eine Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW, erstellt wurde. Mehr


 

Stellenangebote unserer Mitgliedsorganisationen [Mehr]
Lotterie gestartet!
Weitere Informationen zur Lotterie der Freien Wohlfahrtspflege NRW [Mehr]


 
top