Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Kreis Viersen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Viersen



Schlechte Vermittlungsquote bei Arbeitslosigkeit

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische Wohlfahrtsverband kritisiert die aktuelle Arbeitsmarktpolitik scharf und fordert einen rigorosen Kurswechsel. Die in den vergangenen Jahren dramatisch gesunkene Vermittlungsquote sei ein klares Indiz für ein Scheitern der Arbeitsmarktpolitik. Notwendig seien eine komplette Neuausrichtung der Arbeitsförderung und insbesondere mehr Qualifizierungsmöglichkeiten, die Möglichkeit längerfristiger Förderung sowie der Ausbau öffentlich geförderter Beschäftigung. Mehr


VdK kritisiert geplante Reduzierung von Notfallpraxen

Logo des VdK NRW

Der VdK Nordrhein-Westfalen, eine Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW, kritisiert die geplante Reform des ärztlichen Notdienstes und die damit einhergehende Reduzierung von Notfallpraxen. Die gerade von der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein beschlossene Reform gefährdet nach Auffassung des VdK die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Mehr


Titelblatt der Broschüre Interkulturelle Öffnung

Leitfaden zur Interkulturellen Öffnung veröffentlicht

Interkulturelle Öffnung ist ein immer wichtigerer Aspekt sozialer Arbeit: Menschen mit Migrationshintergrund müssen einerseits als Nutzer/-innen sozialer Angebote angesprochen und andererseits als Mitarbeitende, Leitungskräfte und Vorstände in den Einrichtungen und Diensten der sozialen Arbeit gewonnen werden. Den Prozess der interkulturellen Öffnung gilt es weiter fortzusetzen. Die jetzt veröffentlichte Broschüre "Leitfaden Interkulturelle Öffnung" des Paritätischen NRW will deshalb ermutigen, werben und sensibilisieren für den Prozess der interkulturellen Öffnung in der sozialen Arbeit. Mehr


Einstehen für Verbandsgrundsätze

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische begrüßt die bundesweiten Protestbewegungen gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung. Auch in NRW zeigt der Verband Flagge und macht sich örtlich für Vielfalt, Offenheit und Toleranz stark. Nun hat der Vorstand des Paritätischen Gesamtverbandes in einer Erklärung die Versuche der so genannten „Pegida“ und anderer Bewegungen, fremdenfeindliches und rechtsextremistisches Gedankengut in die Gesellschaft hineinzutragen, scharf verurteilt. Mehr


 

Stellenangebote unserer Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top