Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Kreis Viersen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Viersen



Politik erschwert Hilfe für Gewaltopfer!

Logo des Paritätischen NRW

Wenn eine Frau Opfer von Gewalt wird, dann braucht sie schnelle, unbürokratische und kostenlose Hilfe. Genau das aber erschwert die Politik seit Jahren – so der Vorwurf eines landesweiten Bündnisses von Frauenhäusern, Frauenberatungsstellen, Frauen-Notrufen und Wohlfahrtsverbänden. Unter dem Motto „Gewaltschutz geht vor – für starke Frauen und Mädchen in NRW“ protestierten heute rund 250 Vertreterinnen des Bündnisses vor dem Landtag in NRW. Die rot-grüne Landesregierung forderten sie auf, ihr 2012 im Koalitionsvertrag gemachtes Versprechen einer verlässlichen gesetzlichen Finanzierung endlich einzulösen. Mehr


Verfassungsgericht bestätigt Hartz 4-Kritik des Paritätischen

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische Gesamtverband verbucht das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu Hartz 4-Regelsätzen als Teilsieg. In zentralen Punkten wie bei der Anschaffung langlebiger Gebrauchsgüter und bei den Kosten für Mobilität und Energie ist das Bundesverfassungsgericht der Kritik des Paritätischen gefolgt: Das Gericht hat das derzeitige Modell der Regelsatzbemessung an diesen Punkten für untauglich erklärt. "Es bleibt erschütternd, dass es immer wieder Urteile oberster Gerichte bedarf, um Politik an Vernunft und Menschlichkeit zu erinnern", so Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes. Mehr


Titel des Buches Mehr Mensch!

Neues Buch von Ulrich Schneider veröffentlicht

Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, hat ein neues Buch veröffentlicht. Das Buch trägt den Titel "Mehr Mensch! Gegen die Ökonomisierung des Sozialen" und ist jetzt im Westend Verlag erschienen. Das Buch ist Erzählung, Analyse und Abrechnung mit dem neoliberalen Zeitgeist und fordert eine neue Debatte über Werte in der sozialen Arbeit. Mehr


Paritätischer NRW unterstützt soziale Gründungsideen

Logo von Social Impact Start

Der Paritätische NRW kooperiert mit der Social Impact gGmbH, die sich als Agentur für soziale Innovationen versteht. Ziel ist es, innovative und soziale Gründungsideen zu unterstützen. Bei einem Pitch (eine Art Bewerbungsverfahren) in Köln haben vier Gründer mit ihren Ideen überzeugt. Sie erhalten im Rahmen eines Stipendienprogramms Qualifizierungen und einen Arbeitsplatz im COLABOR. Mehr


Frauen protestieren vor dem Landtag

Logo des Bündnisses Gewaltschutz geht vor - für starke Frauen und Mädchen in NRW

Am 11. September 2014 macht ein landesweites Bündnis unter dem Motto „Gewaltschutz geht vor – für starke Frauen und Mädchen in NRW“ auf die Situation von Gewaltopfern und die unzureichende Finanzierung der Hilfseinrichtungen aufmerksam. An dem Bündnis ist unter anderem der Paritätische NRW beteiligt. Mehr


Interkulturelle Öffnung: Bilanz der Partnervereinbarung mit dem Land gezogen

Gruppenfoto

Mit Blick auf die Partnervereinbarung mit dem Land NRW zur interkulturellen Öffnung zieht der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW eine positive Zwischenbilanz. Vor zwei Jahren, am 23. August 2012, hatte der Paritätische NRW als erster freier Träger überhaupt die Vereinbarung "Vielfalt verbindet" unterzeichnet. Seitdem ist im Paritätischen viel passiert. Bei einem Treffen in Düsseldorf haben sich die Partner über die bisher gesammelten Erfahrungen ausgetauscht. Mehr


 

Stellenangebote unserer Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top